Facheinstieg Medizin

Wer hilft weiter?

Dr. Martina Paape


Tel.: +49 381 498-8629

Universitätsbibliothek
Albert-Einstein-Straße 6
Raum 216, 2. Obergeschoss
18059 Rostock

Bücher und Zeitschriften vor Ort

Unsere physischen Medien sind nach den Fachgruppen der Regensburger Verbundklassifikation aufgestellt.

Die Fachbücher für die Medizin finden Sie in der Campusbibliothek Südstadt, im 2. bzw. 3. Obergeschoss unter den Systematiken "Anatomie und Physiologie/Vorklinische Medizin" (Signaturen WW-WX) bzw. "Medizin" (Signaturen X-Y).

 

 

Lehrbuchsammlung

Zum Lernen benötigte Lehrbücher stehen in Mehrfachexemplaren in der Lehrbuchsammlung im Untergeschoss der Campusbibliothek Südstadt.

E-Books, E-Journals und Datenbanken

Unsere elektronischen Ressourcen sind in unserem Katalog nachgewiesen und auch über Discovery auffindbar. Der Zugang auf die Volltexte erworbenener bzw. lizenzierter Medien ist nur aus dem Universitätsnetz der Universität möglich. Die Einwahl in das Universitätsnetz ist von zu Hause aus möglich.

E-Books
Die Universitätsbibliothek stellt eine Vielzahl von Bücher in elektronischer Form für eine zeit- und ortsunabhängige Nutzung bereit.

Datenbanken
Für Ihre Recherchen stellen wir Ihnen Datenbanken zur Verfügung. Eine Übersicht über die verfügbaren medizinischen Fachdatenbanken bietet Ihnen unser Datenbank-Infosystem (DBIS). Von hier erhalten Sie Zugriff auf lizenzierte oder im Internet frei zugängliche Fachdatenbanken.

E-Journals
Im Volltext verfügbare elektronische Zeitschriften sind in unserem Katalog nachgewiesen. Neben dem Katalog steht Ihnen zur Recherche die elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) zur Verfügung. Der Zugang zu den elektronischen Volltexten der Zeitschrift wird hier mit Hilfe des Ampelsystems dargestellt.

Prüfungsvorbereitung

Alle Kliniken in einem Tool!

Für eine optimale Vorbereitung auf Ihre Staatsexamina und weitere Prüfungen haben wir für Sie ab 2019 das Tool AMBOSS von Miamed lizenziert.

Mit der grenzenlosen Campuslizenz können Sie alle vorklinischen und klinischen Inhalte kostenfrei nutzen und unbegrenzt Fragen kreuzen! 

Eine Hilfestellung zum Ablauf der Registrierung bzw. Anmeldung zur Campuslizenz finden Sie hier.

Mit dem Lernplan kommen Sie strukturiert durch das Physikum bzw. durch das Hammerexamen (M2/M3)!

Buch nicht vorhanden?

Sollten Sie ein für die Lehre oder Forschung wichtiges Buch bei uns nicht finden, können Sie uns gerne einen Anschaffungsvorschlag unterbreiten. Wir prüfen dann die Aufnahme des gewünschten Titels in unseren Bestand.

Es besteht auch die Möglichkeit Medien über die Online Fernleihe zu bestellen.

 

Arbeitsplätze vor Ort

Die Campusbibliothek Südstadt bietet vielfältige Arbeitsmöglichkeiten vor Ort.

 

Wissenschaftliches Arbeiten I

Informationen finden!
Für die Literatursuche stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Für gezielte thematische Recherchen von wissenschafltichen Artikeln können Sie bibliographische Datenbanken nutzen. Die bekannteste Datenbank zur Literatursuche für das Fach Medizin ist die Medline auch als PubMed bekannt. Tipps und Tricks im Umgang mit der Datenbank erhalten Sie unter unseren "fachbezogenen Benutzerschulungen" in ILIAS.

Weitere empfehlenswerte Datenbanken!


Cochrane Library] (Wiley Interscience): die Datenbank verzeichnet systematische Reviews (Übersichtsartikel) zu medizinischen Behandlungen und kontrollierten klinischen Studien! Ein hilfreiches Tool für den Einstieg in ein Thema!


Medline (via OVID)


SCOPUS (Elsevier): ist eine umfassende Datenbank mit Abstracts, Quellenverweisen und Stichwortverzeichnissen für die Bereiche Medizin, Natur-, Ingenieur-, Geistes- und Sozialwissenschaften! Darüberhinaus bietet die Datenbank Zitationsanalysen für die Berechnung des h-Factors.


Web of Science (Clarivate): ist eine interdisziplinäre Datenbank für die Fächer Medizin, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften, Technik und Kunst.Ebenso wie Scopus sind hier Zitationsanalysen und Impactberechnungen möglich!

Wir empfehlen Ihnen für eine Literaturrecherche im Campusnetz angemeldet zu sein, da Sie dann alle von der UB lizenzierten Volltexte erhalten!

Wissenschaftliches Arbeiten II

Wissen organisieren!
Mit Hilfe von Literaturverwaltungsprogrammen können Sie Ihre gesammelte Literatur effizient organisieren und in eigene wissenschaftliche Arbeiten integrieren (zitieren). Eine ausführliche Gegenüberstellung verschiedener Literaturverwaltungsprogramme finden Sie "hier"

Literaturverwaltungsprogramme an der Uni Rostock!

Das ITMZ bietet für Angehörige der Universität verschiedene Softwarelösungen an.

Endnote
Das ITMZ bietet preisgünstige Lizenzen für die Software an!
Hier geht es zur Hilfestellung zum Arbeiten mit Endnote.

Citavi
Die Software ist für Universitätsangehörige kostenfrei. Die Software ist zudem auf dem Anwendungsserver "uniapps.uni-rostock.de" des ITMZ installiert.
Eine Hilfestellung zum Umgang finden hier

Zitieren statt Plagiieren!
Beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten muss darauf geachtet werden, Ideen, Gedanken bzw. Erkenntnisse, die aus anderen Arbeiten übernommen wurden, immer zu kennzeichnen und dessen Quelle zu nennen. Obwohl es keinen einheitlichen Zitierstandard gibt, sollten einige Grundregeln beachtet werden. In unserem Online Kurs Belegen und Zitieren erfahren Sie mehr über das Wann und Wie!

Bibliometrie!
Erfahren Sie mehr zum Impact Factor!

Open Access

Open Access bedeutet den unbeschränkten und kostenlosen Zugang zu wissenschaftlichen Informationen. Das heißt: für eine Nutzung sollen keine finanziellen, rechtlichen oder technischen Barrieren bestehen. Der Open Access Gedanke wird international von vielen wissenschaftlichen Einrichtungen gefördert. Nützliche Informationen über Open Access in den Lebenswissenschaften und der Medizin finden Sie zusammengestellt auf der Informationsplattform Open Access

Wie die Universität Rostock die Open Access Bewegung unterstützt und welche Möglichkeiten Sie zur Finanzierung Ihrer Publikationsgebühren wir anbieten erfahren Sie auf unserer Open Access Seite!

Publikationsservice

Mit unserem Dokumentenserver RosDok können Sie Ihre Publikationen im Sinne des Open Access veröffentlichen. Die Publikationen werden nachhaltig archiviert, erhalten eine dauerhafte Adressierung (DOI, PURL), sind weltweit recherchierbar und zitierfähig.

Ihre Dissertation auch Online!

Dissertations- und Habilitationsschriften müssen der wissenschaftlichen Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Pflichtexemplare von Dissertationen und Habilitationen (Print und online) werden über die Seite Pflichtexemplare eingereicht! Wie Sie Ihre Dissertation online publizieren können, erfahren Sie hier.