Zettelkatalog UB Rostock

Wossidlo-Archiv

In diesem Archiv befindet sich die Sammlung mecklenburgischer Forschungsquellen, insbesondere die umfangreiche Sammlung des Volkskundlers Richard Wossidlo (1859-1939), dem Begründer der Volkskunde in Mecklenburg. Neben dem Nachlass Wossidlos birgt das Wossidlo-Archiv eine Reihe weiterer und damit zusammenhängender Sammlungen, Nachlässe und Archivalien von wissenschaftlichem Interesse.

Die Zettelsammlung enthält insgesamt etwa fünf Millionen, zumeist ortskodierte Belege. Primärer Dokumententyp sind handschriftliche Aufzeichnungen und textliche Befunde, aber auch Fotografien und Zeichnungen.

Ein großer Teil der Sammlung ist in WossiDiA erschlossen, dem digitalen Wossidlo-Archiv, das 2014 online gestellt wurde und von jedermann kostenfrei eingesehen werden kann. WossiDiA finden Sie unter der Adresse: www.wossidia.de.

Weiterhin gibt es Sammlungen zum Mecklenburgischen Wörterbuch, der Agrarethnologie, der Maritimen Volkskunde in Mecklenburg und Vorpommern, zum Atlas der deutschen Volkskunde, zu Mecklenburgischen Flurnamen und Niederdeutschen Autoren sowie zu der ehemaligen Forschungsstelle der Akademie der Wissenschaften. Desweiteren werden eine Reihe von Nachlässen betreut.

Die Bestände werden sukzessive im Verbundkatalog Kalliope nachgewiesen.

Die wissenschaftliche Betreuung erfolgt durch die Wossidlo-Forschungsstelle für Europäische Ethnologie/Volkskunde der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock.

Ansprechpartner

Dr. Christoph Schmitt


Tel.: +49 381 498-1051

  • wissenschaftliche Betreuung Wossidlo-Forschungsstelle für Europäische Ethnologie/Volkskunde