Universitätsbibliothek Rostock

Abgeschlossene Projekte

Historische Kirchenbibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern – Modelle der Vernetzung, Erschließung, Erhaltung und Nutzung

Ziel des gemeinsamen Projekts der Universitätsbibliothek Rostock und der Nordkirchenbibliothek ist es, die historischen Bestände der Kirchenbibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern für die wissenschaftliche und interessierte Öffentlichkeit besser sichtbar und nutzbar zu machen. Projektpartner: Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) Ansprechpartner: Cornelia Chamrad (UB), Christiane Michaelis (UB), Hellmut Braun (Nordkirchenbibliothek) Laufzeit: 2016 - 2017 Förderung: Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Recherche nach NS-Raubgut an der Universitätsbibliothek Rostock

Ziel des Projekts ist die systematische Recherche nach nationalsozialistischem Raub- und Beutegut im Bestandszugang 1933 bis 1959 der zentralen Universitätsbibliothek Rostock. Neben der Auffindung von NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut stehen die Verzeichnung der Provenienzen sowie sofern möglich die Ermittlung von Erben und die Restitution der Werke im Vordergrund. Ansprechpartner in der UB: Lisa Krebes, Dr. Antje Strahl Laufzeit: 2014 - 2018 Förderung: Arbeitsstelle für Provenienzforschung am Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin

"Aktivposten Kulturgut" - Erarbeitung und Implementierung eines praxisbezogenen IDS-Moduls

Das Projekt soll die Einbindung von Bibliotheks- und Archivbeständen sowie weiteren Sammlungen in die Lehre auf innovative Weise verbessern: Studierende erhalten die Möglichkeit, die Arbeit an und mit den Originalquellen im Rahmen eines interdisziplinären Moduls kennenzulernen und sich für sammlungsbezogene Erschließungs-, Forschungs- und Digitalisierungsvorhaben zu qualifizieren. Projektpartner: Universitätsarchiv Rostock, Institut für Volkskunde Universität Rostock Ansprechpartner in der UB: Reinhard Kerb Laufzeit: 2012 - 2015 Förderung: Studium Optimum, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Mecklenburgica Digital – Digitalisierung urheberrechtsfreier Werke zur Geschichte und Landeskunde Mecklenburgs

Ziel des Projekts ist die Digitalisierung von etwa 250 Werken aus den Beständen der Universitätsbibliothek Rostock zur Geschichte und Landeskunde Mecklenburgs. Außerdem wird eine OCR-Bearbeitung der gescannten etwa 70.000 Images vorgenommen, um eine bessere Recherchierbarkeit zu ermöglichen. Ansprechpartner in der UB: Karsten Labahn Laufzeit: 2013 Förderung: Land M-V

Die Catechesis des David Chytraeus. Edition und Übersetzung

Im Rahmen eines zweijährigen Projektes wird von Frau Dr. phil. des. Hilde Michael der erstmals 1554 erschienene Katechismus des David Chytraeus (1530-1600) modern ediert und zum ersten Mal ausführlich aus dem Lateinischen ins Deutsche übersetzt. Das Projekt leistet sowohl einen wesentlicher Beitrag zur Rostocker Universitätsgeschichte als auch zur Kirchengeschichte des 16. Jahrhunderts. Susi-Hilde Michael: Der Katechismus des David Chytraeus. Edition und Übersetzung.
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt, 2016. XXXIV, 261 S., ISBN 978-3-374-04292-0.
VerlagswebseiteAnsprechpartner in der UB: Hilde Michael (Projektmitarbeiterin bis 2014) Laufzeit: 2012 - 2014 Förderung: Jubiläumsfonds der Universität Rostock

Virtuelles Kulturlandschaftslaboratorium (VKLandLab)

An der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock wird eine Virtuelle Forschungsumgebung zur Kulturlandschaftsforschung aufgebaut. Die UB Rostock bearbeitet ein Teilprojekt zur Einbeziehung bibliothekarischer Informationsressourcen in VKLandLab. Projektpartner: Professur für Geodäsie und Geoinformatik Ansprechpartner in der UB: Karsten Labahn Laufzeit: 2011, 2012 - 2013 Förderung: DFG

Lernraum Bibliothek 2015

Die Nutzung der Universitätsbibliothek Rostock ist in den letzten 15 Jahren stark gestiegen. Zugleich hat sich das studentische (Bibliotheks-) Nutzungsverhalten enorm gewandelt: Die Bibliothek wird von den Studierenden immer mehr als Lernort in Anspruch genommen - so hat zum Beispiel die durchschnittliche Dauer der vor-Ort-Nutzung ebenso stark zugenommen wie der Bedarf an Gruppen- und kommunikationsfähigen Arbeitsplätzen. An dieser Stelle setzte das Projekt "Lernraum Bibliothek 2015" ein: Im Dialog mit Studierenden und Lehrenden haben die Projektbeteiligten (Bibliotheksmitarbeiter, Baudezernat, externe Experten) innovative Methoden der Lernraumforschung und tragfähige Lösungen erarbeitet. Dafür hat das Projektteam in 33 Teilprojekten bekannte und neu entwickelte Methoden der Partizipativen Gestaltung und Nutzerforschung erprobt sowie prototypische Gestaltungsideen umgesetzt. Die Ergebnisse sind auch in die Planungen für einen Bibliotheksneubau der Bildungs-, Sozial- und Geisteswissenschaften eingeflossen. Das Projekt wurde 2016 mit dem Innovationspreis „Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2016“ ausgezeichnet. Veröffentlichungen zum Projekt finden Sie hier. Ansprechpartner in der UB: N.N. Laufzeit: 2013 - 2015 Förderung: Studium Optimum, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Erschließung und Digitalisierung von im deutschen Sprachraum erschienenen Drucken des 18. Jahrhunderts (VD18-2)

Ziel des Projekts VD18 ist die Katalogisierung und Digitalisierung von etwa 4.000 Drucken aus dem Altbestand der UB Rostock. Das Projekt ist Bestandteil des nationalen Vorhabens „Erschließung und Digitalisierung der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts“ (VD 18). Ansprechpartner in der UB: Karsten Labahn, Andrea Herzig Laufzeit: 2016 - 2018 Förderung: DFG

Erschließung und Digitalisierung von im deutschen Sprachraum erschienenen Drucken des 18. Jahrhunderts aus dem Bestand der Universitätsbibliothek Rostock (VD18-1)

Ziel des Projekts VD18 ist die Katalogisierung und Digitalisierung von etwa 4.000 Drucken aus dem Altbestand der UB Rostock. Das Projekt ist Bestandteil des nationalen Vorhabens „Erschließung und Digitalisierung der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts“ (VD 18). Ansprechpartner in der UB: Karsten Labahn, Andrea Herzig Laufzeit: 2015 - 2016 Förderung: DFG

Digitalisierung mecklenburgischer Drucke des 17. Jahrhunderts (MD17)

Ziel des Projekts "MD17" ist die Digitalisierung von etwa 5.000 Drucken aus dem wertvollen Altbestand der UB Rostock. Das Projekt ist in das gemeinsame Vorhaben vieler Partnerbibliotheken in Deutschland eingebunden, das gedruckte Kulturgut des 17. Jahrhunderts möglichst vollständig zu digitalisieren. Ansprechpartner in der UB: Karsten Labahn, Andrea Herzig Laufzeit: 2012 - 2015 Förderung: DFG

Katalogisierung der Bibliothek von Uwe Johnson

Ziel des Projekts ist die Katalogisierung der Arbeits- und der Privatbibliothek von Uwe Johnson, die als Bestandteil des Uwe Johnson-Archivs von der UB Rostock bewahrt wird. Die insgesamt etwa 10.000 Bände werden im Verbundkatalog des GBV und im Katalog der UB Rostock nachgewiesen, wobei auch Besitzvermerke und Benutzungsspuren (z.B. handschriftliche Anmerkungen) aufgenommen werden. Dies ist eine wichtige Vorarbeit im Hinblick auf die geplante Uwe-Johnson-Werkausgabe. Projektpartner: Uwe Johnson-Forschungsstelle Ansprechpartner in der UB: Karin Schmidt Laufzeit: 2013 Förderung: Land M-V (Bildungsministerium)

Digitales Archiv zum Rostocker Liederbuch (DARL)

In Kooperation mit dem Institut für Germanistik der Universität Rostock wirkt die UB am Aufbau des "Digitalen Archivs zum Rostocker Liederbuch" mit, das neben einer digitalen Neuedition dieses für die niederdeutsche Liederbuchlyrik des 15. Jahrhunderts wichtigen Quellentextes auch Digitalisate von Publikationen und Quellen im Umfeld des Liederbuches enthalten wird. Projektpartner: Institut für Germanistik, Institut für Informatik, Universitätsbibliothek Rostock Ansprechpartner in der UB: Christiane Michaelis Laufzeit: 2012 - 2013 Förderung: Land M-V (Forschungsfonds M-V)

WossiDiA - Das Digitale Wossidlo-Archiv

Im DFG-Projekt "Wossidlo Digital Archive" arbeiten das Institut für Volkskunde und das Institut für Informatik der Universität Rostock an der Überführung des aus mehr als zwei Millionen handschriftlichen Aufzeichnungen, Belegen und umfänglichen Korrespondenzen bestehenden Nachlasses des mecklenburgischen Volkskundlers Richard Wossidlo (1859-1939) in ein digitales Archiv. Die Universitätsbibliothek unterstützt das Projekt beim nachhaltigen Betrieb und bei der Langzeitarchivierung des Digitalen Archivs auch über die eigentliche Förderphase hinaus. Projektpartner: Institut für Volkskunde (Wossidlo-Archiv), Institut für Informatik Ansprechpartner in der UB: Robert Stephan Laufzeit: 2010 - 2014 Förderung: DFG

Texterkennung handgeschriebener historischer Dokumente

Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung von Technologien zur Handschriftenerkennung für die Verarbeitung von historischen Dokumenten. Als konkrete Anwendungsfälle dienen ältere handschriftliche Zettelkataloge der Universitätsbibliothek sowie weitere als Bilddigitalisate vorliegende historische Materialien. Projektpartner: Institut für Mathematik/CITLab, PLANET intelligent systems GmbH Ansprechpartner in der UB: Alf-Christian Schering, Karsten Labahn Laufzeit: 2014 - 2017 Förderung: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Campuslernräume verstehen lernen

Das Projekt untersucht die studentische Nutzung des Campus Südstadt der Universität Rostock: Wie wird er faktisch genutzt? Was wird häufig genutzt? Und was nicht? Welche Anforderungen haben Studierenden an einen zeitgemäßen Campus, der zugleich als Lernort dient? Auf diese und ähnliche Fragen wird das Projekt mit Methoden der quantitativen und qualitativen Nutzerforschung Antworten suchen, um ein klareres Bild von der faktischen Campusnutzung zu gewinnen und um Verbesserungen anzustoßen. Ansprechpartner in der UB: N.N. Laufzeit: 1.3.2017 - 31.12.2017 Förderung: Das Projekt wird finanziell unterstützt aus dem Fond des Prorektors für Studium und Lehre der Universität Rostock.