Sondersammlungen Universitätsbibliothek Rostock

Benutzung und Service

Die Benutzung der historischen Bestände und Sammlungen ist im Leseraum der Sondersammlungen möglich. Historische Drucke finden Sie im Katalog und in Discovery. Mittelalterliche Handschriften sind in Manuscripta Mediaevalia nachgewiesen, Nachlassmaterialien z. T. im Verbundkatalog Kalliope, Musikalien im RISM-OPAC (Sigel: D-ROu).

Da diese Kataloge noch nicht vollständig sind, stehen ergänzend für Bücher und Zeitschriften der Erscheinungsjahre 1851 bis 1959 sowie für Handschriften, Musikalien, Porträts und Rostocker Universitätsschriften Elektronische Zettelkataloge zur Verfügung, mit deren Hilfe auch Dokumente bestellt werden können.

Für einige Sammlungen liegen gedruckte Publikationen oder spezielle Verzeichnisse vor. Leihscheine für die nicht online bestellbaren Bestände können im Leseraum der Sondersammlungen oder in der Leihstelle der Fachbibliothek Sprach- und Literaturwissenschaften abgegeben werden. Die Bereitstellung der bestellten Medien erfolgt in der Regel am darauffolgenden Werktag: von Dienstag bis Freitag um 11 Uhr.

Bitte beachten Sie bei der Benutzung der historischen Buchbestände:

  • Aus konservatorischen Gründen besteht grundsätzlich Kopierverbot. Nach Rücksprache sind gegebenenfalls Scans einzelner Seiten am Aufsichtscanner bzw. Fotos möglich.
  • Es darf nur mit Bleistift gearbeitet werden. Die Verwendung von Kugelschreibern etc. ist untersagt.
  • Einzelne Titel sind aus konservatorischen Gründen ausschließlich in Form von Reproduktionen benutzbar.
  • Essen und Trinken sind im Leseraum der Sondersammlungen nicht gestattet.

Ein Aufsichtscanner sowie ein Gerät zum Lesen und Speichern von Mikrofiches und Mikrofilmen befinden sich im Leseraum der Abteilung Sondersammlungen. Sie werden von uns in die Benutzung des Gerätes eingewiesen. Für umfangreiche Recherchen, Anfertigung von Reproduktionen sowie mit speziellen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die MitarbeiterInnen der Sondersammlungen. Wir helfen Ihnen gern weiter.