Open Access

Externe Fördermöglichkeiten

Beantragung im Rahmen von Drittmittelprojekten

Open Access wird von vielen Fördermittelgebern forschungspolitisch und auch finanziell unterstützt. Eine Übersicht der Open Access-Policies finden Sie bei Sherpa/Juliet.

Im Rahmen der Beantragung von Projekten sollten geeignete Open Access-Publikationen bereits mitgedacht und entsprechende Mittel mit beantragt werden. Die DFG beispielsweise finanziert in der Einzelförderung Open Access-Zeitschriftenpublikationen mit 750 €/jährlich und Open Access-Monografien mit 5.000 €/jährlich. Auch andere Mittelgeber ermöglichen eine Finanzierung von Open Access Publikationen durch Berücksichtigung bei der Förderung, sofern die entsprechenden Mittel bereits bei Antragstellung beantragt wurden, beispielsweise das BMBF, die EU etc.

Post-Grant-Fund des BMBF

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat am 01.09.2017 ein Förderprogramm Post-Grant-Fund aufgelegt, mit dem Open Access-Publikationsgebühren für verschiedene Publikationsformen (Zeitschriften, Monographien, Konferenzbände) übernommen werden können. Eine Voraussetzung ist, dass die Publikation Forschungsergebnisse eines BMBF-Projektes zugänglich macht und dass das Projekt bereits beendet ist. Eine Finanzierung ist für einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren nach Ende des beantragten Bewilligungszeitraumes möglich, sofern die Publikation noch nicht bezahlt ist. Es werden Kosten bis zur Höhe von 2400 EUR netto (= 2856 EUR brutto) - bei höheren Kosten auch anteilig - gefördert. Das Programm läuft bis zum 30.11.2021.

Für eine Antragstellung oder Beratung , das Antragsverfahren kann aufgrund der Verfahrensdauer zu Verzögerungen bei der Bezahlung der Rechnung des Verlages führen.

weitere Informationen
  • Antragsteller ist die Universität Rostock für Ihre Mitglieder
  • die Antragseinreichung kann bereits bei Planung einer Publikation erfolgen oder sollte spätestens nach Erhalt der Überarbeitungsvorschläge der Reviewer erfolgen, damit trotz der benötigten Zeit der Antragsprüfung beim Projektträger VDI/VDE genügend Zeit für die Bezahlung der Rechnung bleibt
  • Sie müssen ein verbindliches Angebot vorlegen, beispielsweise eine Email des Verlages oder Editors, aus dem die Kosten der Open Access-Veröffentlichung hervorgehen, ggf. ergänzt durch einen Screenshot der Webseite der Zeitschrift mit den Kosten
  • der Rechnungsbetrag darf erst NACH Vorliegen eines positiven Zuwendungsbescheides bezahlt werden (das Antragsverfahren beim Projektträger kann 2-3 Monate dauern)
  • nach der Bezahlung erfolgt eine Einzelerstattung der Publikationskosten inkl. Steuer durch das BMBF, dafür sind die entsprechenden Zahlungsbelege notwendig (bei Auslandsrechnung für Nettobetrag und für abgeführte Umsatzsteuer)
  • der Zuwendungsbescheid weist eine gerundete Summe aus, damit soll das Wechselkursrisiko aufgefangen werden