Fortführung des Open Access-Publikationsfonds für Zeitschriftenartikel 2021-2022

Der Antrag der Universitätsbibliothek Rostock bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Fortführung des Open Access-Publikationsfonds für Zeitschriftenartikel wurde am 22. Dezember 2020 positiv beschieden. Damit stehen auch in 2021 und 2022 wieder Mittel zur Finanzierung von echten Open Access-Zeitschriftenartikeln zur Verfügung. Die Förderbedingungen sowie Hinweise zum Antragsverfahren finden Sie hier.

Für die Publikationen in Zeitschriften von WileySpringer sowie Frontiers gelten besondere Bedingungen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Open Access-Team der Universitätsbibliothek (Steffen Malo, Sabine Dimova): openaccess.ubuni-rostockde.


Zurück