Leihfrist überschritten

Überschreitung der Leihfrist von Büchern

Bei Überschreitung der Leihfrist werden je Medium Mahngebühren erhoben.
Alle BenutzerInnen erhalten 3 Tage vor Ablauf der Leihfrist eine Rückgabeerinnerung per E-Mail. Nach Ablauf der Leihfrist werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnert, das Medium zurückzugeben, oder nach Möglichkeit zu verlängern.

Bei Überschreiten der Leihfrist je Mahnung folgende Gebühren erhoben:

  1. Mahnung (nach einer Woche) 2,00 €
  2. Mahnung (nach zwei Wochen) zuzüglich 3,00 €
  3. Mahnung (nach drei Wochen) zuzüglich 4,00 €

Die angefallenen Gebühren können ausschließlich in bar, in der Fachbibliothek Bildung, Geschichte und in der Campusbibliothek Südstadt bezahlt werden.
Unsere Gebühren sind in der Satzung über die Erhebung von Hochschulgebühren, Beiträgen und Entgelten (Hochschulgebührensatzung) festgelegt, veröffentlicht in: Gebührenordnung (Universität Rostock – Amtliche Bekanntmachung (2017, Nr. 7, 10.03.2017; Anlage 3 (S. 6f.))   

Überschreitung der Leihfrist für die Dauerschließfächer

"Bei einer Überschreitung der Nutzungsfrist werden die Schließfächer am Folgetag vom Bibliothekspersonal geöffnet und geräumt. Es bedarf hierzu keines vorherigen Hinweises oder einer Räumungsaufforderung. Die entnommenen Gegenstände werden wie Fundsachen und gemäß der Hausordnung der Universität behandelt. Medien aus dem Eigentum anderer Bibliotheken werden an diese zurückgesandt. Entliehene Medien aus dem eigenen Bestand werden zurückgebucht". (Auszug aus: Nutzungsbedingungen für Dauerschließfächer)

Für jede Räumung durch das Bibliothekspersonal wird eine Gebühr in Höhe von 10 € erhoben. Sollten Sie die Dauerschließfachkarte nicht binnen einer Woche der Bibliothek zukommen lassen, wird auch dafür eine Gebühr in Höhe von 5€ fällig (s. Nr.9 Nutzungsbedingungen für Dauerschließfächer).

Sie erhalten drei Tage vor Ablauf der Leihfrist den Hinweis, das eine Abgabe oder Verlängerung erfolgen muss.