Rechnernutzung an der UB Rostock

Was finde ich im GVK und GVK-PLUS?

Das Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ) und die Verbundzentrale des GBV (VZG) koordinieren länderübergreifend ihre Aktivitäten und teilen Handlungsfelder funktional auf. Beide Kompetenzzentren betreuen gemeinsam wissenschaftliche Bibliotheken sowie Archive und Museen aus den zehn Bundesländern Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen sowie der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Im GVK sind über 72,6 Mio. Titel mit mehr als 183,0 Mio. Besitznachweisen von Büchern, Zeitschriften, Aufsätzen, Kongressberichten, Mikroformen, elektronischen Dokumenten, Datenträgern, Musikalien, Karten etc. von ca. 1.110 Bibliotheken aus dem GBV und dem SWB nachgewiesen.

Im GVK-PLUS sind über 90,8 Millionen Titel von ca. 520 GBV-Bibliotheken nachgewiesen. Darin enthalten sind über 48,8 Millionen Aufsatztitel aus über 27.900 Zeitschriften.

GVK ist der frei zugängliche Ausschnitt der Verbunddatenbank K10plus des GBV und des SWB mit den für die Fernleihe und Direktlieferdienste relevanten Materialien.

Zusätzlich sind die Zeitschriftennachweise aller subito-Lieferbibliotheken aus Deutschland und Österreich sowie weiterer deutscher Universitätsbibliotheken enthalten.

Seit dem 15.03.2017 können bei einer Reihe von GBV-Pilotbibliotheken Artikel aus e-Journals bestellt werden. In den Datenbanken GVK, GVK-PLUS und GÖVK wird der Button "Kopiebestellung" angezeigt, wenn mindestens eine der Pilotbibliotheken Nutzungsrechte an der Zeitschrift hat.

 

GVK Plus - Gemeinsamer Verbundkatalog mit Online Contents

Link zum GVK-PLUS

ohne Bestellfunktion der Fernleihe!