Open Access

Rabatte und Mitgliedschaften

Mitgliedschaften bei Open Access-Verlagen

Durch sogenannte (kostenpflichtige) institutionelle Mitgliedschaften bei Verlagen besteht die Möglichkeit, für die Autoren der eigenen Hochschule Rabatte auf die bei Veröffentlichung einer Open Access-Publikation anfallenden Publikationskosten (APC) zu erhalten. Die Universitätsbibliothek prüft die verschiedenen Angebote der Verlage und die Anzahl der dort erscheinenden Publikationen eigener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und schließt geeignete Mitgliedschaften ab. Da sich die Rahmenbedingungen in diesem Markt ständig ändern, kann es hier regelmäßig zu Änderungen kommen.

Der Rabatt wird nur automatisch gewährt, wenn Sie Ihre Publikation aus dem Universitätsnetz einreichen. Wenn Sie die Publikation außerhalb des Universitätsnetzes einreichen, ordnen Sie sich bitte per Auswahl der Universität Rostock bzw. der Universitätsmedizin Rostock zu, damit der Rabatt gewährt werden kann. Derzeit bestehen folgende Mitgliedschaften:

 

MDPI (Multidisciplinary Digital Publishing Institute)

MDPI ist ein Open Access-Verlag mit Sitz in der Schweiz, der Zeitschriften aus verschiedenen Disziplinen verlegt, die in verschiedenen bibliographischen Datenbanken indexiert sind. Aufgrund einer institutionellen Mitgliedschaft besteht für Autorinnen und Autoren der Universität Rostock ein Rabatt von 25% auf die Publikationskosten (APC - Article Processing Charges) für Zeitschriftenartikel. Sie als Autoren erhalten die Rechnung, die diesen Rabatt bereits berücksichtigt und können die Rechnung (bei Einhaltung der Förderbedingungen) zusammen mit dem Antrag wie oben beschrieben zur Finanzierung aus dem Publikationsfonds einreichen.

Hindawi

- die Mitgliedschaft wurde von Seiten des Verlages zum 31.08.2019 eingestellt -

Biomed Central / SpringerOpen

Ab dem 01.12.2017 reduzieren sich die Publikationskosten für Autorinnen und Autoren der Universität Rostock bei den Zeitschriften von BioMed Central und SpringerOpen um einen Rabatt von 15%. Wie auch bei den anderen Verlagen erhalten Sie als Autoren die Rechnung, die diesen Rabatt bereits berücksichtigt. BioMed Central veröffentlicht schwerpunktmäßig Zeitschriften aus den Lebenswissenschaften, SpringerOpen aus allen Wissenschaftsgebieten.

 

Frontiers

Frontiers Media SA ist ein Schweizer Open Access-Verlag, der insbesondere Zeitschriften in den Bereichen Naturwissenschaften, Medizin und Technologie verlegt. Die Zeitschriften sind in verschiedenen bibliographischen Datenbanken indexiert und verfügen teilweise über einen Journal Impact Factor (JIF). Aufgrund einer institutionellen Mitgliedschaft erhalten Autorinnen und Autoren der Universität Rostock einen Rabatt von 7,5% auf die Publikationskosten (APC - Article Processing Charges) für Zeitschriftenartikel. Daneben gilt ein price cap in Höhe von 2000 EUR brutto, sofern die Publikationen den DFG-Förderbestimmungen entsprechen, d.h. alle betreffenden Publikationen können dann aus dem Open Access Publikationsfonds finanziert werden. Als Besonderheit dieser Vereinbarung erfolgt die Rechnungslegung im Normalfall zentral an die Universitätsbibliothek, d. h. Sie als Autorinnen und Autoren erhalten keine Rechnung. Sie werden aber von uns informiert, wenn wir eine Rechnung für Ihre Publikation finanzieren. Ein Antrag zur Finanzierung aus dem Open Access-Publikationsfonds ist hierfür bei diesem Verlag nicht erforderlich.

Unterstützung weiterer Open Access-Modelle

Die Universität Rostock bzw. die Universitätsbibliothek unterstützt auch verschiedene sich entwickelnde Modelle zur Förderung von Open Access in unterschiedlichen Fächerkulturen oder Publikationsformen sowie den Transformationsprozess zum freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen.

 

SCOAP3

Seit Anfang 2014 ist die Universität Mitglied des Projektes SCOAP3 (Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics) und leistet ihren finanziellen Beitrag mit dem Ziel, den Wechsel von einem Subskriptionsgebührenmodell zu einem Publikationsgebührenmodell vorzunehmen und wissenschaftliche Publikationen der Hochenergiephysik im Sinne des Open Access frei zugänglich zu machen.

Knowledge Unlatched

Mit Knowledge Unlatched unterstützt die Universitätsbibliothek Rostock ein Modell, mit dem durch die finanzielle Beteiligung vieler internationaler Einrichtungen und Bibliotheken geisteswissenschaftliche Monographien verschiedener Verlage Open Access verfügbar gemacht werden. Sie finden die entsprechenden Informationen zu den betreffenden Monographien auch im Katalog.

Open Library of Humanities

Mit der Open Library of Humanities unterstützt die Universitätsbibliothek Rostock das Modell, hochwertige Open Access-Zeitschriften in den in den Geistes- und Sozialwissenschaften ohne Publikationskosten für die AutorInnen über institutionelle Beiträge zu finanzieren.